oe-news
Unabhängige Nachrichten aus Sitzenberg und Umgebung Kultur
13.12.2017 Verleihung: Eiserne Rampensau am Stephan Paryla-Raky
Veranstaltung im Marchfelderhof von Stefan Öllerer

v.l. Marcus Strahl, Stephan
Paryla, Wirt Gerhard Bocek
nach der Preisverleihung.

Marcus Strahl begrüßte am Montag die Gäste im Marchfelderhof. Dort wurde im Haus von Szenewirt Gerhard Bocek ein neuer Theaterpreis verliehen. Und zwar die eiserne Rampensau für deftige Ausdrücke und tolle Improvisationen.

In seiner Laudatio erklärte Juryvorsitzender Marcus Strahl von der neuen Bühne Wien, dass der Ausdruck Rampensau in Künstlerkreisen durchaus ein Lob bedeutet. Anwesend bei der Feier auch jede Menge Promis. Unter anderen zu sehen waren: Waltraut Haas (Mutter von Marcus Strahl), Gerry Lux, Edi Finger und Jeannine Schiller mit Gatten Friedrich. Außerdem waren die schon in Sitzenberg bei den Sommerspielen aufgetretenen Künstler Edith Leyrer und Martin Gesslbauer dabei. Im künstlerischen Teil traten neben Andreas Gesslbauer, Katrin Fuchs mit Gatten Andreas Sauerzapf auf. Nach dem alle fein gespeist hatten, gab Preisträger Stephan Paryla-Raky einige Lieder seines Programmes „in Hur und Moll“ zum Besten.

IMG_4277.JPG IMG_4285.JPG IMG_4291.JPG
IMG_4297.JPG IMG_4305.JPG IMG_4306.JPG
IMG_4313.JPG IMG_4318.JPG IMG_4320.JPG
IMG_4322.JPG IMG_4327.JPG IMG_4330.JPG
IMG_4345.JPG IMG_4364.JPG IMG_4368.JPG
IMG_4374.JPG IMG_4377.JPG IMG_4386.JPG
IMG_4388.JPG IMG_4390.JPG IMG_4391.JPG
IMG_4401.JPG IMG_4409.JPG IMG_4416.JPG
IMG_4325.JPG IMG_4373.JPG IMG_4404.JPG
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen