oe-news
Unabhängige Nachrichten aus Sitzenberg und Umgebung Chronik
11.01.2018 Tullnerfelder Kulturpreis im Tullner Atrium
Preisträger kommt aus St. Andrä Wördern von Stefan Öllerer

Christoph Kaufmann (links)
überreicht den Kulturpreis
an Mario Aiwasian.

Am Mittwoch fand im Tullner Atrium die Verleihung des Kulturpreises statt. Der Tullnerfelder Kulturverein zeichnete heuer Mario Aiwasian aus St. Andrä/ Wördern, mit der begehrten Skulptur aus. Der Preis wurde heuer zum 14. mal verliehen.

Im Rahmen einer festlichen Feierstunde waren einige Höhepunkte präsentiert worden. So wurde das Filmprojekt von Michael König präsentiert. Michael König bekannt vom Theater und von zahllosen Film und Fernsehrollen brachte eine Videobotschaft. Der Wanderpriester, so heißt das Filmprojekt, wurde und wird noch im Tullnerfeld gedreht, in dem Michael König aus Pixendorf die Hauptrolle spielt, sucht noch Sponsoren. Regisseur und Sohn Benedikt König stellte den Film vor.

Zurück zum Preisträger. Mario Aiwasian, Chef von Alpha-Klaviere in St. Andrä Wördern, baut elektronische Klaviere die von Weltstars bespielt werden. Lady Gaga, Lenny Kravitz, Roger Hudson, Katy Perry, Bruno Mars, Konstantin Wecker oder der verstorbene Prince sind und waren Kunden der Tullnerfelder Firma.

Pianistin Barbara Rektenwald spielte auf einem Alpha-Klavier, damit sich jeder von der Qualität so eines Instrumentes überzeugen konnte. Danach übergab Abgeordneter Christoph Kaufmann im Beisein des Kulturvereinsvorstandes an Mario Aiwasian den Preis.

Nachdem der offizielle Teil vorbei war, widmeten sich die Gäste dem aufgebauten Buffet.

IMG_6229.JPG IMG_6240.JPG IMG_6241.JPG
IMG_6243.JPG IMG_6248.JPG IMG_6251.JPG
IMG_6256.JPG IMG_6267.JPG IMG_6273.JPG
IMG_6279.JPG IMG_6280.JPG IMG_6290.JPG
IMG_6295.JPG IMG_6305.JPG IMG_6313.JPG
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen